EUGC 16.09.2017 Prag

EUGC 16.09.2017 Prag

Die deutsche Nationalzwölf fieberte die letzten Monate auf dieses eine Wochenende hin. Bereits im April wurde die Nationalmannschaft beim Qualifikationsturnier in Mannheim (mehr lesen…) gebildet. Nun endlich ging es für das Team und die eingefleischten Fans nach Prag. Unsere Crossgolffreunde aus Tschechien haben auf dem Expo Gelände in der goldenen Stadt ein Turnier mit 14 Bahnen purem Leids aufgebaut – aber dazu später.
Wir (Claudio und ich) hatten die ehrenvolle Aufgabe, uns um die Belange unseres Teams zu kümmern. Also machten wir uns Samstag bereits sehr früh auf den Weg, um auch ja nicht zu spät zu kommen. Michal und Filip empfingen uns auf dem Ausstellungsgelände in Výstaviště Praha mit guter Laune, einem super netten Team und glücklicherweise gutem Wetter. Nach einem ersten Begrüßungsrundgang verschafften wir uns einen ersten Eindruck des riesigen Areals und waren bereits nach kurzer Zeit sehr angetan. Das Gelände hat definitiv seinen eigenen Charme und bietet unzählige Möglichkeiten dem Crossgolf zu frönen. Ein teilweise verwahrlostes Stück Prag, was sich die Natur bereits zurück erobert, auf der anderen Seite Ausstellungsgebäude, Konzerthalle und Jahrmarkt. Gegensätze, die verwirren aber auch einen Blick in die Vergangenheit bieten.
Pünktlich 9:30Uhr machten wir uns auf zur Registrierung unseres Teams, welches nun auch langsam eintrudelte. Die Starterpacks mit dem Roadbook, AlmostGolf Bällen und natürlich dem diesjährigen EUGC Player-Shirt machten sogleich die Runde und die letzten Vorbereitungen wurden getroffen. Ja, langsam kam die Aufregung bei dem ein oder anderen durch, denn es ging um den 3. Stern. Nachdem wir die letzten 2 Jahre am Titel vorbei geschlittert sind, wollten wir es mehr denn je wissen. Unsere Jungs waren heiß auf das Turnier.
7 Nationen konnten eine Nationalmannschaft nach Prag entsenden, um um den Titel zu kämpfen. Angetreten sind Luxemburg, Schweiz, Frankreich, Irland, Ungarn, Tschechien und Deutschland.
Eine Besonderheit des diesjährigen EUGC war das parallel stattfindende offene Turnier, welches von vielen Interessierten angenommen wurde. Die Flights, die in den Kampf um den Europameistertitel gingen, wurden zu je 9 Personen aus 3 Nationen aufgeteilt. Mittags ging es endlich los, 14 böse Bahnen wurden von den Flights gestürmt, immer gut gebrieft von den Lochmarshalls.
Dieses Turnier hatte wirklich durchgehend schwere Ziele zu bieten. Ein vermeintlich einfaches Loch entpuppte sich als übler Highscorer. So wurde von einem Gebäude auf einen Autoreifen abgeschlagen. Das Ziel – der Autoreifen – schien sehr simpel. Stand man jedoch unmittelbar davor, machten einem der Hügel, auf dem der Reifen lag und das unebene Gelände drumherum schon das Leben schwer. Um das aber noch zu toppen, musste man den Reifen nicht nur treffen, sondern den Ball auch noch hinein spielen.
Es ging an Bahn 5 über ein Haus in einen Blumenkübel – Tigerline oder doch lieber auf Nummer Sicher spielen? Taktisches Spiel und im Team entscheiden, war nicht nur hier gefragt. An vielen Löchern war im Teammodus Texas Scramble oder Greensome zu spielen. Außerdem hatten die Spieler auf den 2 Bonusbahnen die Chance, sich um satte 5 Schläge zu verbessern. Dazu musste man allerdings entweder durch ein gefühlt kilometerweit entferntes Tor schlagen oder seinen Ball in einer Tonne versenken. Hört sich einfach an, war es aber nicht.
Außerdem holte die Spieler die Dämmerung auf den letzten Löchern ein. Spannend blieb es daher bis zum Schluss.

Nach einer weiteren kleinen Verzögerung, die mit einem DJ aber gut überbrückt wurde, war es endlich Zeit für die Siegerehrung.
Wir waren mega gespannt. Unsere Mannschaft hatte zwar durchweg ein gutes Gefühl beim Spiel, aber die Spieler der anderen Länder durften keineswegs unterschätzt werden. Also hieß es weiter warten und bangen.

Michal und Filip, die Organisatoren dieses Turniers und die EUGC Founder Sascha Bien und David Ladier eröffneten dann die Zeremonie um die Sieger zu küren.
In der Einzelwertung schnappte sich Normen Dick (Crossgolf Aachen) den 2. Platz und Tell Klasmeier (Crossgolf Aachen) sahnte den 1. Platz ab.

Den Dritten Platz holten sich die Gastgeber Tschechien. Platz Nummer 2 ging an unsere härtesten Konkurrenten Frankreich und Deutschland holte sich nun endlich seit 2014 wieder den Titel!

Ja, wir sind Europameister!!!

Bilder und mehr findet ihr auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/urbangolfshop/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.